SbbS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik Gera

.. weil Bildung Zukunft schafft!

Aufnahmevoraussetzungen für die Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher

(Vgl. ThürFSO,§  5)

Aufnahmevoraussetzungen sind:

- der Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss,

- der Abschluss einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufsausbildung,

- der Nachweis einer regelmäßigen schulischen und beruflichen Vorbildung, die zusammen mindestens zwölf Schuljahre umfasst,

- der Nachweis der für die Ausbildung in der Fachrichtung erforderlichen Eignung (ärztliches Attest),

- das Bestehen des Eignungstestes für die Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher  (Dauer: zwei bis drei Stunden).

 

Schwerpunkte für den Eignungstest sind:

 

Sozialpädagogische Fähigkeiten (Die Aufgaben bauen hauptsächlich auf dem Fach Erziehungslehre auf.)

 

Mathematische Fähigkeiten (Die Aufgaben  entsprechen dem Mathematikniveau  der Sekundarstufe I (10. Klasse)).

              Schwerpunkte:

  • Rechnen  mit Brüchen, Termwertberechnungen mit dem Taschenrechner, (Fertigkeiten im Kopfrechnen)
  • Umformen  von Termen (Auflösung von Klammern, Faktorisieren, binomische Formeln)
  • Lösen von linearen und quadratischen Gleichungen
  • Eigenschaften linearer und quadratischen Funktionen, Bestimmen von Funktionsgleichungen aus ihrer grafischen Darstellung, Berechnung der Nullstellen
  • Lösen von einfachen Textaufgaben
  • Lösen von linearen Gleichungssystemen  mit 2 Variablen

 

Kommunikationsfähigkeiten /Deutsch

Schwerpunkte

  • Wortarten und ihre Merkmale
  • Struktur einfacher und zusammengesetzter Sätze
  • Zeichensetzung
  • Arbeit am Text
  • Aufnahme von Informationen aus Texten
  • Inhaltsangabe und Textinterpretation
  • Orthographische Grundkenntnisse

 

Musische Fähigkeiten

Schwerpunkte

  • Liedvortrag
  • Nachsingen von Einzeltönen und einfachen Tonfolgen
  • Nachklatschen  eines vorgegebenen Rhythmus
  • Klatschen des Rhythmus eines bekannten Kinderliedes